Projektwoche "Tut-mir-gut"

Projektwoche "Tut-mir-gut"

Projekt „… tut mir gut!“

In der Zeit vom 11.06.2012 bis 14.06.2012 führte die Astrid-Lindgren-Schule eine Projektwoche mit dem Titel „… tut mir gut!“ durch.

Ziel war es, durch ein vielfältiges Informations- und Mitmachangebot die Schülerinnen und Schüler für eine bewusstere Ernährung zu sensibilisieren und leckere, gesunde und einfach zuzubereitende Speisen selbst zu „kochen“ und dann zu essen.

Ferner sollte das eigene Körpergefühl bewusst gemacht werden und Möglichkeiten der Entspannung und Maßnahmen der Körperpflege erlernt und geübt werden. Ergänzt wurde unser Plan durch das Thema Bewegung.

Am ersten Tag lernten unsere Unterstufenschüler mit Hilfe des Bilderbuches „Lisa und ihre Stowis“ (=Stoffwechselwichtel) die Bedeutung von „gesundem“ Essen kennen. Dann wurden diese Erkenntnisse in die Tat umgesetzt.

Die älteren Schüler lernten die Ernährungspyramide kennen und machten Geschmacks- und Geruchsstudien.

Eine Gruppe interessierter Schüler nahm an einem Workshop „Essstörungen“ teil.

Der zweite Tag stand unter der Überschrift „Wellness und Entspannung“.

Hier übten die Schüler Entspannung durch Phantasiereisen und / oder Igelballmassage. Nagelpflege und Kosmetik war ebenso Thema wie ein Schnuppertag im Fitness-Center.

Ein weiterer Tag war der Bewegung gewidmet: Es gab Erlebnissport in der Turnhalle, „Alles, was fährt“ (Stelzen, Pedalo, Dreirad, Roller, Gocart etc.) auf dem Schulhof, eine Rückenschule und Yoga für Kinder.

Ein besonderes Highlight war der „Praxistag“. Alle Schülergruppen haben jeweils die unterschiedlichsten gesunden Speisen zubereitet. Diese wurden dann zu einem tollen Buffet zusammengestellt und anschließend mit Genuss verzehrt.

In der Projektwoche wurden wir von Fachleuten unterstützt: eine Ökotrophologin, eine Kosmetikerin, eine Pyhsiotherapeutin und eine Suchtberaterin.

Selbstverständlich waren auch die Betreuerinnen des Offenen Ganztags, der Sekundarstufen I Betreuung, die Betreuer unserer Tagesgruppe „Löwenherz“ und unsere Schulsozialarbeiterin mit von der Partie.

Diese Woche tat Körper, Seele und dem Miteinander gut.